Suche



Aktuelles

Mit Grossaufgebot vor Ort: Sportfest Luzerner Hinterland

Aktuelles >>
Über 50 Mitglieder vom Sportverein Hergiswil nahmen am 1. bis 3. Juni am Sportfest teil. Ob am Bewegungsfest in Luthern, im Netzball und Volleyball in Willisau oder am Wahlmehrkampf in Zell, die Hergiswiler waren mit Begeisterung dabei und mit zwei Verbandsmeister-Titeln nicht minder erfolgreich. 

Frauen- und Männerriege in Bewegung
Mit dem Bewegungsfest für Jung und Alt kamen die Sportler am Freitag in Schwung. Zahlreiche Mitglieder der Frauen- und Männerriege bewegten sich in Luthern zu den verschiedenen Angeboten vom Ganzkörpertraining bis zur Wanderung.


Netzball-Thron verteidigt

Das Sportfest vor der Haustüre, da liessen sich die Hergiswiler nicht zweimal bitten. Fünf Teams gespickt aus Mitgliedern der Damenriege, Ringerriege, Volleyball und Männerriege gingen an den Start. Als Resultat durften am Samstagabend zwei Verbandsmeister-Titel gefeiert werden. Das Team Ringerriege gewann alle Spiele und triumphierte bei den Männern. Erfolgreiche Titelverteidigung gelang dem Team Hübeli in der Mixed-Kategorie. Es war zugleich der sechste Titelgewinn in den vergangenen sieben Jahren der Hübeler.

Goldige Volleyballerinnen

Die Hergiswiler U19 Juniorinnen waren spiellose Siegerinnen in der Gruppe der Nichtlizenzierten Volleyball. In Freundschaftsspielen durften sich die Mädels mit arrivierten Teams messen. Die 4. Liga-Mannschaft gewann die zweithöchste Kategorie und durfte sich ebenfalls die verdiente Goldmedaille umhängen lassen.
 

Einzelmedaillen knapp verpasset

Kein Edelmetall ergatterten sich die Sportler aus der Kräuterdorf im Einzel-Wahlmehrkampf. Auf den Rängen 4 bis 6 reihten sich mit Sonja Lustenberger, Irene Müller und Kathrin Rölli gleich drei aktive Mitglieder aus der Damenriege direkt neben dem Podest ein.
 
 

Zurück