Suche



Aktuelles

Erfolgreiche Vorrunde mit Steigerungspotenzial

Aktuelles >>

Korbballriege - Matthias Kunz

Ende November starteten die Hergiswiler Korbballer in die 2. Liga-Saison der Innschweizerkorbballmeisterschaft 2019/2020. Nach vielen Trainings zusammen mit dem Partner Willisau und zwei erfolgreichen Korbballturnieren in Ruswil und Willisau, mit jeweils einem überraschenden zweiten Platz, war die Hoffnung auf eine erfolgreiche Vorrunde gross. Im ersten Match erfolgte dann aber die Ernüchterung im Spiel gegen Küssnacht. Insbesondere die sonst sehr zuverlässige Offensive kam nie in Fahrt und viele Fehlschüsse mussten verzeichnet werden. Zur Pause noch ausgeglichen, musste die Hergiswiler wegen einer Strafe den Schluss in Unterzahl bestreiten und die Küssnachter schossen Korb und Korb zum 9:5 Sieg. Besser lief es in den nächsten Partien gegen Neuenkirch 2 und im Derby gegen Zell. Beide Partien konnten sicher gewonnen werden. Mitte Dezember erfolgte für die Mannen des Coach Martin Hodel mit den drei Partien gegen Ruswil, Menznau 2 und Menznau 3 der Abschluss der Vorrunde. Die Hergiswiler spielten im ersten Spiel gegen den letztjährigen Absteiger aus der 1. Liga Ruswil einfachen und zielstrebigen Korbball mit vielen Treffern unter dem Korb oder vom Penaltypunkt. Schlussendlich zeigte der Totomat ein so nicht erwartet hoher 9:2 Sieg. Auch im Derby gegen Menznau 2 gelang der Start optimal. Kurz vor der Pause liess man den technisch sehr guten jungen Spielern von Menznau viel Platz und diese nutzen das Nachlassen zum fast ausgeglichenen Pausenstand. Nach der Pause konnten die körperlich überlegenen Mannen vom Kräuterdorf wieder davonziehen und den Match mit 8:5 siegreich abschliessen. Auch das letzte Spiel der Vorrunde gegen das routinierte Menznau 3 wurde trotz vieler vergebenen einfachen Chancen und drei verschossenen Penaltys mit 6:4 gewonnen. Mit diesem Sieg stehen die Hergiswiler Korbballer mit 5 Siegen und 1 Niederlage und einem Korbverhältnis von +16 aus 6 Spielen zusammen mit Küssnacht an der Tabellenspitze der 2. Liga. Durch die physische und körperliche Grösse der Jungs aus dem Kräuterdorf sind sie vielen Mannschaften vor allen unter dem Korb überlegen. Leider konnten sie in der Vorrunde daraus noch zuwenig Kapital schlagen. Einige ansonsten sehr sichere Korbschützen haben ihre Trefferquote trotz Trainingsfleiss noch nicht gefunden. Da besteht Potenzial. Erfreulich zeigte sich jedoch die Defensive. Kapitän Philipp Theiler ist sehr stolz darauf, dass der jeweilige Gegner pro Spiel im Schnitt keine 5 Körbe erzielt. 



Korbballer SV Hergiswil
hinten v.l.n.r. Thomas Wermelinger, Raphael Bucher, Nathanael Rölli, Adrian Lötscher, Samuel Bühler
vorne v.l.nr., Matthias Kunz, Philipp Theiler, André Kurmann, Jörg Birrer


Zurück